Aktuelle Beteiligungen

 

Bei Verfahren zur Aufstellung oder Änderung des Flächennutzungsplans sind nach § 4a Abs. 4 BauGB bestimmte Verfahrensschritte zur Beteiligung der Öffentlichkeit und der Träger öffentlicher Belange in das Internet einzustellen. Im Falle solcher Verfahrensschritte können diese hier eingesehen werden.

 


 

Parallele Änderung des Flächennutzungsplans nach § 8 (3) BauGB zur Aufstellung des Bebauungsplans „Gewerbegebiet am Bärlochweg“ in Mannheim-Friedrichsfeld

Die Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 2 BauGB findet vom 05.12.2022 – 16.01.2023 statt.

Die geänderte Plandarstellung, die Begründung zur Änderung des Flächennutzungsplans mit Umweltbericht sowie weitere Unterlagen können Sie nachfolgenden Dokumenten entnehmen:

 


 

Flächennutzungsplan für Dossenheim – Beteiligung der Öffentlichkeit vom 30.06. – 05.08.2022

Der Nachbarschaftsverband Heidelberg-Mannheim schreibt den Flächennutzungsplan für Dossenheim fort. Der Flächennutzungsplan stellt dar, wo zukünftig Baugebiete entstehen können und wo nicht. Ob diese Gebiete anschließend tatsächlich entwickelt werden, liegt im Ermessen der Gemeinde Dossenheim.

Das Verfahren steht im Zusammenhang mit der Fortschreibung des Flächennutzungsplans für das gesamte Verbandsgebiet des Nachbarschaftsverbandes, das 2020 abgeschlossen wurde. Im Zuge dieses Verfahrens hat sich gezeigt, dass die Wohnbaufläche „Augustenbühl“ in Dossenheim ein besonders hohes naturschutzfachliches Konfliktpotenzial aufweist. Der Nachbarschaftsverband hat daher im Einvernehmen mit der Gemeinde Dossenheim beschlossen, dass der Flächennutzungsplan für Dossenheim in einem separaten Verfahren fortgeschrieben wird und dass alternative Flächen für eine mögliche Bebauung geprüft werden.

Die Bürgerschaft ist eingeladen, sich in dieses Verfahren einzubringen.

Wie können Sie sich beteiligen?

Die Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB erfolgt im Zeitraum vom 30.06.2022 bis 05.08.2022. Bitte senden Sie Ihre Stellungnahmen
per E-Mail an nachbarschaftsverband@mannheim.de oder
per Post an folgende Adresse: Nachbarschaftsverband Heidelberg-Mannheim, Glücksteinallee 11, 68163 Mannheim.

Darüber hinaus lädt der Nachbarschaftsverband in Kooperation mit der Gemeinde Dossenheim zu einer Bürgerinformationsveranstaltung am 04.07.2022 um 19 Uhr im Martin-Luther-Haus in Dossenheim ein.

Anlass und Ziel des Verfahrens

Die Bevölkerung und die Nachfrage nach Wohnraum wachsen in der Region seit vielen Jahren kontinuierlich. Alle Prognosen gehen übereinstimmend davon aus, dass dieses Wachstum auch die nächsten Jahre anhalten wird. Daher sollen alle Mitgliedsgemeinden des Nachbarschaftsverbandes das Angebot erhalten, auch zukünftig Baugebiete zu entwickeln. Gleichzeitig sind die Belange des Freiraum-, Natur und Landschaftsschutzes sowie der Landwirtschaft so gut wie möglich zu berücksichtigen. Ziel des Verfahrens ist es, unter Berücksichtigung aller relevanten Planungskriterien räumlich im Flächennutzungsplan verbindlich festzulegen, welche Flächen für eine mögliche bauliche Nutzung in Frage kommen und welche Flächen dauerhaft vor einer Bebauung freigehalten werden sollen.

Fachgrundlagen

Die Planungsgrundlagen können nachfolgenden Dokumenten entnommen werden. Die Unterlagen der Bürgerinformationsveranstaltung stehen ab dem 05.07.2022 ebenfalls hier zur Verfügung.

Den aktuellen rechtswirksamen Flächennutzungsplan finden Sie hier:

Aufgrund der hohen naturschutzfachlichen Bedeutung der Wohnbaufläche „Augustenbühl“ hat der Nachbarschaftsverband eine vertiefende umweltfachliche Prüfung für Dossenheim beauftragt. Diese enthält detaillierte Ergebnisse zum „Augustenbühl“ (Ökologische Wertigkeit der Fläche, artenschutzrechtliche Untersuchung Vögel, überschlägige Eingriffs-Ausgleichs-Bilanzierung) sowie eine umweltfachliche Bewertung aller möglichen Flächenalternativen in Dossenheim:

Neben den umweltfachlichen Belangen stehen städtebauliche Planungskriterien. Eine Zusammenfassung dazu finden Sie hier:

Weitere relevante Planungsbelange können den Unterlagen zur 2020 abgeschlossenen Gesamtfortschreibung des Flächennutzungsplans entnommen werden. Diese umfassen auch den Gemarkungsbereich Dossenheim: Link (vgl. „2. Gesamtforschreibung des Flächennutzungsplans“)

 

Die Gemeinde Dossenheim hat die Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH (DSK) beauftragt, die Innenentwicklungspotenziale und Wohnbedarfe für Dossenheim vertiefend zu untersuchen:

 

Unterlagen der Bürgerinformationsveranstaltung vom 04.07.2022

Nachfolgend werden die in der Bürgerinformationsveranstaltung gezeigten Unterlagen zur Verfügung gestellt: